„Alles auf grün“

FWN stellt Fahrtgebiet Paraguay vor

Vor dem Präsidentenpalast in Paraguay 2016:
Abteilungsleiter Matthias Boguslawski mit Marein Pache

Fernweh? In unserer neuen Serie stellen wir Ihnen regelmäßig unsere Fahrgebiete vor. Wir starten in Südamerika mit Paraguay. Der Name des Staates Paraguay bedeutet, abgeleitet von der Sprache der Ureinwohner, Guaraní: pará („Ozean“), gua („zu/von“) und y („Wasser“). Asunción ist die Hauptstadt von Paraguay. Sie ist mit einer Ausdehnung von 117 km² die größte Stadt des Landes und durch die vielen Parks und Gärten eine der "grünsten" Hauptstädte der Welt. Der Umladehafen ist Montevideo, von Linienschiffen wird der Hafen Asunción nicht bedient. Über den Rio Parana und den Rio Paraguay geht es per Flussschiff weiter ins Landesinnere.

F.W. Neukirch ist seit vielen Jahren Mitglied in der Deutsch-Paraguayischen Handelskammer und arbeiten in Paraguay mit langjährigen Partnern. Es besteht ein enger Kundenkontakt und zur Kundenpflege reist das FWN Team regelmäßig nach Paraguay. Ihre Ansprechpartnerin bei FWN für Südamerika ist Marein Pache, die mit mehr als 40 Jahren Berufserfahrung im Export für Sie als Expertin aktiv ist.

Hauptwarengruppen:

  • Umzugsgut
  • Autoteile
  • Elektromaterial für Industriezwecke
  • landwirtschaftliche Fahrzeuge
  • FCL-Container (Vollcontainer)/ LCL-Sendungen (Sammelladung)
  • Fahrzeuge auch im Roll on /Roll off-Verkehr

Verschiffungsmöglichkeiten:

  • Verschiffungshäfen: Hamburg - Antwerpen - Bremerhaven
  • Umladehafen: Montevideo (keine direkte Verschiffungsmöglichkeiten, über den Rio Parana und den Rio Paraguay geht es per Flussschiff ins Landesinnere)
  • Abfahrten: wöchentlich
  • Transitzeit:6 bis 8 Wochen je nach Reederei

FWN Leistungen:

  • Abholung von LCL-Sendungen bzw. Container-Gestellung beim Kunden
  • Container-Gestellung auch über das Wochenende (Absatteln, Seitenladergestellung zum ebenerdigen Absetzen)
  • Verpackung der Ware
  • Verschiffung der Ware
  • elektronische Beantragung des Ausfuhrbegleitdokuments
  • konsularische Beglaubigung der Verschiffungsdokumente bei der parag. Botschaft in Berlin
  • Beglaubigung von Verschiffungsdokumente bei der Handelskammer

Hafenstandort, Hafenmerkmale:

  • Eingangshafen ist Asuncion (es gibt das staatliche Terminal Asuncion und private Terminals wie z.B. Caacupemi und Puerto Seguro)

Einschränkungen, Bestimmungen/ Vorschriften:

  • Einfuhrverbot für PKW, die älter als 10 Jahre sind (bei Saatgut, Lebensmitteln, Alkoholika und Medikamente muss mit dem Empfänger abgestimmt werden, ob uns was eingeführt werden darf - besonders wichtig für Auswanderer)

Ladungssituation aktuell

zur Zeit keine Einschränkungen - Platzangebot (noch) ausreichend

 

pfeil-links-icon Vorheriger Beitrag    -    Nächster Beitrag pfeil-icon

Kommentare sind deaktiviert