„Lady in red“

FWN importiert VW Beetle aus den USA

Er wartete im Hafen mit einer gelben Blume auf seine Herzdame. Und dann stand sie plötzlich da. Er war überglücklich- Helga ist endlich aus New York eingetroffen. Bezaubernd wie eh und jeh und bestens in Form in rotem Gewand. Das Schiff “CMA CGM Otello “ brachte sie Anfang März nach Bremerhaven. Die Erinnerungen an den Onkel kamen dem Empfänger beim Anblick dieser roten Lady sofort wieder in den Sinn. Das klingt wie eine romantische Liebesgeschichte- ist es auch irgendwie. Also, wir erzählen mal die Geschichte von Anfang an.

Malte Büttner hat das Auto von seinem Onkel in Philadelphia geerbt, als dieser in ein Seniorenheim kam. Er ist den VW Beetle aus dem Baujahr 2001 in seinen USA-Urlauben beim Onkel immer gefahren und hat damit eine ganz besondere Verbindung an dieses Automobil. Dieser rote Blitz wurde „Helga“ getauft.

Was hat FWN mit dieser Zusammenführung zu tun? Das Import Team von FWN hat für die Rund-um-Sorglos-Reise gesorgt. Das Fahrzeug wurde in Arden/Delaware abgeholt, wurde in den Sammelcontainer geladen und ab New York verschifft. Nach der Seeverfrachtung haben die Autospezialisten auch die Entladung und Verzollung organisiert.

Die Herren auf dem Bild sind links Malte Büttner (Empfänger des Autos) und rechts Andreas May (Ressortleiter Test & Technik der Zeitschrift Auto Bild). Die Blume steht nun in der Beetle-Blumenvase und blüht so richtig auf- der Fahrer auch.

Und jetzt das Beste zum Schluss: Der Erbe des Autos ist als Redakteur für die Zeitschrift Auto Bild tätig und wird einen Bericht über den Transport und die Übergabe des Fahrzeuges veröffentlichen. Wir sind gespannt und werden berichten.

Das FWN-Team Melanie Zink (Vertrieb & Sales) und Heiko Twachtmann (Seefrachtexperte) sind glücklich über das Happy End der Lovestory. Allzeit gute Fahrt und eine glückliche Zeit zusammen.

 

pfeil-links-icon Vorheriger Beitrag    -    Nächster Beitrag pfeil-icon

Kommentare sind deaktiviert