„Reingelegt“

FWN Rezepte zur Grillsaison

Kennen Sie des Deutschen liebsten Sport? Genau, Grillen. Egal ob Fleisch, Fisch oder Gemüse, alles kommt auf den Grill. Und eine würzige Marinade macht das kulinarische Grillerlebnis erst vollkommen. Marinaden können auf jedes Gericht abgestimmt werden, da es sie in den unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen gibt. Eine Marinade verleiht nicht nur ein besonderes Aroma und leckere Würze, sondern sorgt auch dafür, dass das Grillgut nicht zu schnell anbrennt oder austrocknet. Wir haben mal einige Rezepte für Sie zusammengestellt.

Grillrezept„SWEET“ Aprikosen-Grapefruit-Marinade
Zutaten:
4 EL Aprikosenkonfitüre
2 EL Grapefruitsaft
1 TL Currypulver
2 EL Olivenöl
frisch gemahlener Pfeffer

„HOT“ Chili-Tomate-Marinade
Zutaten:
1 Chilischote (in Ringe schneiden)
2 EL Tomatenmark
5 EL Balsamico
2 TL Honig
5 EL Olivenöl
Gewürzmischung Barbecue

Sie essen gerne Salat? Immer nur Essig, Öl, Pfeffer und Salz als Salatdressing? Muss nicht sein! Bringen Sie doch mal Abwechslung auf den Salatteller:

“LOW FAT“ Ingwer-Joghurt-Dressing
100 ml Blutorangensaft
200g Naturjoghurt fettarm
2 TL Ingwerhonig
Zitronenpfeffer

Die Dauer des Marinierens hängt ganz von dem Grillgut (Dicke der Scheiben) ab. 1-2 Stunden reichen bei Fleisch aus.

Tupfen Sie nach dem Marinieren das Fleisch ab, damit die überschüssige Marinade nicht in den Grill läuft. Das verhindert eine gleichmäßige Bräunung des Grillguts und ist schädlich, da die verbrannte Marinade den Grill qualmen lässt. Meist können Marinadenreste auch noch als Saucengrundlage oder zum Dippen weiterverwendet werden.

Viel Spaß beim Grillen- die Saison ist derzeit auf Hochphase. Genießen Sie die Europameisterschaft 2016. Heute Abend geht´s endlich los.

 

pfeil-links-icon Vorheriger Beitrag    -    Nächster Beitrag pfeil-icon

Kommentare sind deaktiviert