„Wink mit dem Zaunpfahl“

FWN sucht MitarbeiterInnen auf traditionelle Weise

Gutes Personal zu finden, ist heutzutage gar nicht leicht. Auch in der Logistik mangelt es an Fachkräften. FWN begibt sich daher auf andere Wege der Personalsuche. Ob für Ausbildungsplätze oder freie Stellen, es wird in allen Bereichen gesucht.

Stellenangebote in der Zeitung, Onlineanzeigen und Anzeigen auf der Internetsete, Besuch von Berufsschulen, Stände auf Jobmesse. Viele Wege der Personalbeschaffung werden schon eingeschlagen. Nun ist der Logistikanbieter noch einen weiteren Weg gegangen, um an neue Kräfte zu kommen. Das gute alte Suchschild wurde wiederentdeckt. In großen Fabriken hingen früher schon solche Schilder an Werkstoren, auf denen die offenen Stellen öffentlich gemacht wurden.

„Über den normalen Stellenmarkt bekommen wir wenig Resonanz“ betonte Personalleiterin Beate Kutter und setzt nun auf neue alte Wege. „Natürlich sind wir auch auf allen Social Media Kanälen unterwegs, aber „back to the roots“ ist manchmal auch ganz gut.“

Der Linienbus hält direkt gegenüber und auch sonst ist gut was los im Gewerbegebiet Mahndorf. Da kommen viele vorbei und sehen das Werbebanner. Wir haben bereits einige Bewerbungen durch das Plakat bekommen.

Also werden wir weiterhin unsere Zäune dekorieren. Oder sagt man da auch posten?

 

pfeil-links-icon Vorheriger Beitrag    -    Nächster Beitrag pfeil-icon

 

Kommentare sind deaktiviert