„Balance-Akt“

FWN organisiert Verladung per Bahn nach China

Wie kommen unsere Klebebänder am schnellsten nach China? So lautete der Wunsch unseres Kunden. Unser Export-Team verfolgt folgendes Ziel: „Wir finden den besten Weg für Ihre Sendung“.

Die Ideallinie im Transport verläuft häufig über die Kombination verschiedener Verkehrsträger. Deshalb verknüpfen wir Straße, Schiene, Luft und Wasserwege für unsere Kunden in vielen Fällen zu intermodalen Transporten. Solche verkehrsträgerübergreifenden Lösungen gewährleisten nicht nur einen besonders effizienten Transport, sondern einen umweltfreundlichen dazu. So sorgen wir beispielsweise dafür, dass Container aus Übersee in den Häfen vom Schiff auf die Schiene verlagert werden. So sparen wir für Sie auf dem Weg ins Hinterland nicht nur Kosten und CO2, sondern vermeiden zugleich Staus und damit zusammenhängende Zeitverzögerungen.

Gesagt, getan. So wurde für diesen 40' HC Container mit ca. 22 to (18 Paletten) Klebebändern der optimale Weg gewählt. Der Container wurde leer in Duisburg übernommen und per LKW in Herten gestellt. Bei Verladungen per Bahn gibt es einige Besonderheiten, die zu beachten sind. So muss der Container z.B. zwingend ausbalanciert gestaut werden und das Bahnunternehmen benötigt Bilder der Verladung. Unser Export-Team kann natürlich auch diese Anforderungen erfüllen.

Der beladene Container wurde dann nach Hamburg zum Bahnterminal gebracht, wo er anschließend auf die Bahn verladen wurde. Abfahrt war am 19.06.2018 ETA in Zhengzhou, China war am 06.07.2018. Nun kann in China fleißig geklebt werden.

Welches Projekt haben Sie für uns? Wir sagen Ihnen gerne, ob und wie gut sich ein intermodaler Transport für Sie rechnet.

 

pfeil-links-icon Vorheriger Beitrag    -    Nächster Beitrag pfeil-icon

Kommentare sind deaktiviert