„Stahlharte Jungs“

FWN zieht Firma Heckmann bei laufender Produktion um

heckmann..

Kantbank am Haken

Ein regnerischer Morgen im April. 10 starke Männer stehen für einen Full-Service-Umzug bereit. 3 Umzugswagen pendelten im Einsatz hin und her. Auch ein sogenannter „Gardinenwagen“* war im Einsatz.

Die Fima Heckmann ist ein langjähriger Bestandskunde von FWN und stellte die Aufgabe an 5 Tagen bei laufender Produktion den Betrieb umzuziehen.

Die Regie führtn drei erfahrene Teamleiter von FWN (Schwertransport; Michael Otten, Büroumzug und Produktionshalle: Peter Klein, Be- und Entladestelle: Gunther Grubert)

heckmann.,

400 kg Tresor durch das Fenster

Was wurde transportiert: ca. 350 cbm Büro-Umzugsgut, 750 Umzugskartons, 2 Produktionshallen und diverses Equipment Sogar Gefahrgut in Form von Gasflaschen waren dabei. 52 m laufende Regale wurden de- und montiert, 550 Umzugskartons ein- und ausgepackt, 4 Schwerlastregale de- montiert, De- Montagen sämtlicher Schreibtische, Regale, Dübelarbeiten der Whiteboards, Wandregale, Bodenverankerungen sämtlicher Maschinen und Schwerlastregale in der neuen Produktionshalle.

heckmann.

Kantbank auf dem Weg zum Kran

 An zwei Tagen waren 6 stahlharte Jungs vom Schwerlastteam vor Ort und haben schweres bewegt, z.B. Tresore, eine Drehbank, Walzen, eine Fräse, Standbohrmaschinen, Kantbänke, 10 Schweißtische, 2 Stapler und vieles mehr.

Fa. Heckmann hat alle Auftragsbücher voll. Es war der Firma daher nicht möglich, „Betriebsferien“ zu nehmen und den Umzug an 2 Tagen durchzuführen. Dank enger Zusammenarbeit mit Frau Kramer und Herrn Karger von der Firma Heckmann konnte das FWN-Team den Umzug bei laufender Produktion reibungslos durchführen. Einen guten Start und weiterhin viel Erfolg am neuen Standort. (*Der Tautliner, auch Curtainsider, ist eine Form von Sattelauflieger oder Anhänger-Aufbau mit einer seitlichen Schiebeplane und wird im Güterverkehr mit LKW verwendet.)

Kommentare sind deaktiviert